Sonntag, 2. März 2008
drehbare Sternkarten für den weltweiten Einsatz
Trotz den elektronischen Hilfsmittel ist eine papierige drehbare Sternwarte nach wie vor ein praktisches Hilfsmittel für den Amateurastronomen.

Nun sind auf
https://sternkarte.star-shine.ch/
Vorlagen für Sternkarten vorhanden, welche weltweit eingesetzt werden können; Selbstbau vorausgesetzt!

Viel Spass beim Entdecken des Sternenhimmels.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 29. Oktober 2007
Ein Bild vom aussergewöhnlichen Kometen 17P/Holmes !
Nach Tagen mit einer Wolkendecke klarte es auf und Fotos vom Kometen 17P/Holmes konnten gemacht werden. Dieser Komet zeigt aufgrund des Ausbruchs der vergangenen Tage (noch) keinen Schweif, sondern ein diffuses fleckchen, welches von blossem Auge gesehen werden kann. Bereits im Fernglas zeigt sich ein nebliger Fleck, welcher im Teleskop so grossartig aussieht wie hier:



grosses Bild:
https://foto.star-shine.ch/details.php?image_id=798

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 24. Oktober 2007
Komet 17P/Holmes mit Superoutburst!
Soeben berichtet das neueste IAU Zirkular (24.10.07, 19:20 MESZ), dass Komet 17P/Holmes einen Superoutburst durchmacht. Das ansonsten unscheinbare 16-17 mag Objekt ist innert wenigen Stunden auf 3 mag Helligkeit angestiegen und wurde bereits von blossem Auge gesichtet. Der Komet erscheint praktisch sternförmig und liegt 4.5 Grad östlich von alpha im Sternbild Perseus (Mirphak). Wer sich derzeit über der Wolken- oder Nebelgrenze befindet, sollte daher unbedingt einen Blick auf das Sternbild Perseus werfen, denn solche Ereignisse sind äusserst selten. Der neue "Stern" dürfte gleich ins Auge springen.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 18. Juni 2007
Venusbedeckung
Soeben ist die Venusbedeckung vorüber. Einmal mehr endet ein ganz spezielles und tolles Ereignis.

Beim Eintritt war leider eine Wolke hartnäckig vor dem Mond und versperrte die Sicht. Der Austritt jedoch war glücklicher: der Mond war mit einer deutlich helleren Venus sichtbar.

Hier eine Kostprobe:

Eine grosse Version gibt es bei https://foto.star-shine.ch/details.php?image_id=630.

Jetzt ist auch ein Filmchen vorhanden: https://foto.star-shine.ch/details.php?image_id=632

Leider war auch hier die Sicht nicht 100% perfekt; feine Schleierwolken standen vor dem Mond. Glücklicherweise hat es dennoch für Bilder gereicht.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 6. Juni 2007
Lichtemmssionen in Uster
Mit Entäuschung nehme ich zur Kenntniss, dass das Parlament von Uster einen Vorstoss zur Eindämmung von Lichtemmissionen abgelehnt hat. Der Lichterwildwuchs wird im Glattal leider weiter gehen!

Je mehr Lampen sinnlos gegen den Himmel gerichtet sind, desto schwieriger wird es für uns Demonstratoren geeignete Himmelsobjekte der Bevölkerung zu zeigen!

Weitere Informationen zur Vermeidung von Lichtverschmutzung:
https://www.bafu.admin.ch/php/modules/shop/files/pdf/phpsEq6H9.pdf
https://www.darksky.ch

Details zur fragwürdigen Absage der Stadt Uster
https://www.sp-uster.ch/inhalt/0100_aktuell/0100_details.php?ID=361

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 20. Mai 2007
Saturnbedeckung durch den Mond am Abend des 22. Mai 2007
In den Abendstunden des 22. Mai 2007 bedeckt der zunehmende Sichelmond zum zweiten Mal in diesem Jahr den Planeten Saturn. Die Bedeckung beginnt um 21:25 Uhr MESZ am dunklen unbeleuchteten Mondrand und endet um 22:32 Uhr MESZ am hellen Rand. Die Sternwarte Bülach ist an diesem Abend ab 20 Uhr MESZ für das Publikum geöffnet.

Saturnbed-2007.jpg


Nach der Finsternis exisiteren nun auch animierte Zeitraffer-Aufnahmen dieser Finsternis. Diese können auf
https://foto.suedstern.ch/details.php?image_id=627 und https://foto.suedstern.ch/details.php?image_id=626 gesehen werden.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 26. März 2007
Interaktive Sternkarte im Netz
Von Jürg Alean habe ich den folgenden interessanten Link erhalten:
https://www.wikisky.org/
Eine interaktive Sternkarte mit Unmengen von Infos, Hubble-Bildern u.v.a.m.
Die Planeten und Monde sind noch nicht implementiert. Die Seite scheint aber auch noch im Aufbau zu sein. Auf den ersten Blick sehr interessant!
Achtung Mac-User: Läuft unter Safari nicht. Firefox verwenden!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 14. März 2007
Die Mondfinsternis vom 03.März 07 im Zeitraffer
Ca. 180 Rohbilder der wunderschönen März-Mondfinsternis sind nun zu einem schönen Andenken verarbeitet worden. Bei diesem Andenken handelt es sich um ein Filmchen, welches die Verfinsterung im Zeitraffer wiederholt.

Hier die kleine Version dieses Zeitraffers:


Ein deutlich grösserer Zeitraffer-Film steht hier zum Download zur Verfügung (5.4MB):
https://foto.star-shine.ch/details.php?image_id=427

Einige Details zum Zeitraffer-Film: Von den ca. 180 Rohaufnahmen (gemacht im Minutentakt) konnten 130 zu obigen Filmchen verarbeitet werden. Die Aufnahmen fanden anlässlich der öffentlichen Beobachtung in der Sternwarte Bülach statt.
Als Ausrüstung wurde ein Skywatcher 8" Newton auf einer Meade LXD-75 verwendet. Verarbeitet wurden die Bilder mit Registax V4 und Ulead GIF Animator 5. Als Kamera stand eine Canon 350d mit einem selbstgebauten Timer zur Verfügung. Genaueres zum Timer:
https://avila.star-shine.ch

Diese Filmchen dürfen beliebig weiterverwendet werden, solange die Quelle genannt bleibt.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 4. März 2007
Totale Mondfinsternis war perfekt zu sehen
Für einmal trotzte der Himmel den eher düsteren Wetterprognosen. Rechtzeitig zum Schauspiel der totalen Mondfinsternis klarte der Himmel über dem Zürcher Unterland in der Nacht vom 3. auf den 4. März 2007 auf und bot den vielen Besuchern in der Sternwarte Bülach ein faszinierendes Schauspiel.
Die Finsternis war vor allem zu Beginn der Totalität recht dunkel, was damit zusammenhängen mag, dass über Grönland, Kanada und Nordamerika, wo der Terminator lag, eine geschlossene Wolkendecke auch das Rotlicht dimmte (drittes Bild oben). Im Laufe der totalen Phase hellte der Mond etwas auf (viertes und fünftes Bild) und wurde auch farbiger, da nun das Sonnen-Restlicht eher vom wolkenfreien Indischen Ozean auf den Mond gelangte. Nach Danjon fiel die Finsternis etwa mit dem Wert 2 aus.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 21. Februar 2007
Helle Nova im Sternbild Skorpion
Nova Scorpii 2007

Im Sternbild Skorpion ist derzeit die hellste Nova der nördlichen Hemisphäre seit mehr als dreissig Jahren zu beobachten. Skorpion ist hierzulande etwa ab 04.30 Uhr morgens am tiefen Osthorizont bis in die Morgendämmerung hinein beobachtbar. Beim neuen Objekt handelt es sich um 1651-32 V1280 Sco, welches nun als Nova Scorpii 2007 benannt wurde. Entdeckt wurde der "neue", damals 9 mag helle Stern am 4. Februar unabhängig durch zwei Teams aus Japan [1]. Die Koordinaten der Nova sind: R.A. 16h 57m 41.26s, Dekl. -32o 20' 35.6" (2000.0).

In [1] berichtet H. Naito und S. Narusawa aufgrund einer Spektralanalyse, dass es sich vermutlich um eine klassische Nova, nahe des Maximums handelt. Bei solchen Novae geht es meist um ein Doppelsternsystem, wobei ein Weisser Zwerg wasserstoffreiche Materie von seinem Partnerstern einsammelt und akkretiert. Beim Überschreiten der kritischen Masse entzündet sich die Materie schlagartig und stösst durch eine thermonukleare Reaktion die äussere Hülle des Weissen Zwerges explosionsartig ab. Dadurch können solche grossen Helligkeitsanstiege von über 8 Magnituden resultieren.

Etwas später wurde in [2] gemeldet, dass neue Spektren ein viel blaueres Kontinuum zeigen und dem eines F-Typ Sterns ähneln. Balmer Linien zeigen ein klares P-Cyngi Profil neben weiteren schwachen Linien. Das Maximum hat die Nova gemäss ersten Helligkeitskurven bereits am 16./17.2. mit ca. 3.8 mag erreicht. Wenige Tage später - nämlich am 20.2. - war sie bereits 1 mag schwächer geworden.

[1] IAUC 8803 vom 6.2.2007
[2] IAUC 8807 vom 16.2.2007

Weiterführende Links
- AAVSO Alert Notice 346, mit Aufsuchkarte:
https://www.aavso.org/publications/alerts/alert346.shtml
- BAV Seite mit einer Lichtkurve sowie einer Aufsuchkarte:
https://www.bav-astro.de/sterne/scov1280.shtml

Bild: Stefan Meister (astroinfo), 23.2.07, Nikon D70, 30s bei f/3.5, nicht nachgeführt.

... link (0 Kommentare)   ... comment